Die Nidda lässt mich nicht los. Und bei diesem Traumwetter im Februar geht es gar nicht anders, als dass ich dort wieder spazierengehe. Und man findet ja auch nicht immer Tote im Marketenderinnenkostüm. Das wäre schlimm. Also lieber meinen neuen Krimi lesen und mit mir bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen an der Nidda lustwandeln.

Das Taschenbuch verzögert sich etwas. Letzte Woche hat mich ein grippaler Infekt lahmgelegt, aber nun ist es wieder gut. Dauert halt ein paar Tage länger. Aber ich bin dran.


Mehr Fotos vom heutigen Niddaspaziergang gibt es im Mainzauberblog.