Was wäre ich ohne den netten Herrn Hauptkommissar aus Frankfurt, der mir seit dem ersten Krimi immer mal wieder weiterhilft? Anfangs dachte ich ja, wenn ich möglichst vage bleibe, reicht mein Wikipediawissen aus. Aber wenn man dann plötzlich eine Story hat, bei der auch noch die Kriminalpolizei verschiedener Städte zusammenarbeiten muss, wirds halt doch ein bisschen kritisch. Moko – diese Abkürzung für Mordkommision habe ich – ganz ehrlich – kürzlich zum ersten Mal gehört. Soko, klar kennt man aus den Fernsehkrimis. Aber heißt es nun Kriminalkommissariat oder Kriminalinspektion, wann Moko und wann Soko? Immerhin haben vermutlich alle Großstädte sog. Organigramme ihrer Polizei im Internet. Das gibt es auch für Frankfurt. Und sieht dann so aus: Organigramm Polizei Frankfurt
Aber erst mit ein bisschen weiterer Erklärung habe ich dann alles verstanden und hoffe, dass ich im nächsten Krimi keine Märchen erzähle – außer dem beabsichtigten natürlich.

In memoriam – Tod unter dem Steinkreuz ist momentan der von mir favorisierte Titel. Das posaune ich jetzt mal so raus, damit mir niemand den Titel klaut. Ihr seid alle Zeugen, dass dieser Titel vergeben ist 😉 Ich habe ja schon verraten, dass Bea und Lorenz zunächst mal in den USA bleiben und das Kommissariat zumindest vorübergehend einen neuen Leiter braucht.  KHK Andreas Westphal ist sich ziemlich sicher, dass er das sein wird. Aber dann … Der Neue kommt aus Wiesbaden und schon gibt es Probleme. Kaum ist er da, gibt es einen neuen Mordfall. Ist es denkbar, dass der Neue irgendwie damit zu tun hat? Schaun wir mal …

Demnächst werde ich dann mal Wiesbaden etwas genauer unter die Lupe nehmen. Ist schön da, wird mir Spaß machen, mal wieder dorthin zu fahren. Falls ihr aus dem TV die Serie “Der Staatsanwalt” kennt, werdet ihr sicher auch einiges wiedererkennen. Ansonsten heißt es schreiben, schreiben, schreiben. Dabei kommt gerade der Sommer zurück. Aber zur Not kann man auch auf dem Tablet draußen schreiben.

Für das Beitragsbild habe ich übrigens eine Grabsteininschrift vom Höchster Friedhof benutzt und ein Foto vom gestrigen Feuerwerk drübergelegt.