DND – Es ist kalt geworden

Herzlich willkommen zum ersten Naturdonnerstag auf meiner neuen Seite. Ich hoffe, es gefällt euch hier. Der Herbst hat endgültig Einzug gehalten und es ist kalt geworden. Gerade hatten wir noch spätsommerliche Temperaturen, nun gab es in der Nacht schon den ersten Frost. Wie sich das Wetter tagsüber entwickelt, weiß man am Abend vorher nie. Oft ist es morgens schon sonnig und klar, dann wieder neblig trüb. Aber meistens kommt spätestens am Nachmittag die Sonne zum Vorschein. Da konnte ich am Montag sogar im Garten noch ein Taubenschwänzchen, Hummeln und Libellen fotografieren.

Welcome to the first Nature Thursday on my new site. I hope you like it here. Autumn has finally arrived and it has become cold. We just had late summer temperatures, but now there was the first frost that night. You never know how the weather will develop during the day the evening before. Often it is sunny and clear in the morning, then foggy and cloudy again. But usually the sun comes out in the afternoon at the latest. On Monday I was even able to photograph the hummingbird hawk-moth, bumblebees and dragonflies in the garden.

Am Dienstag musste ich lange warten, bis am Nachmittag die Sonne zum Vorschein kam. Ich bin dann zum Stadtpark gefahren und staunte nicht schlecht, dass die Fontäne im Weiher noch sprühte. Im abendlichen Gegenlicht sah das sehr schön aus. Die erhofften herbstlichen Blattverfärbungen sah man nur an wenigen Bäumen. Dafür waren ziemlich viele Wasservögel unterwegs und sogar ein Nutria.

Den Nutria gegen die tief stehende Sonne zu fotografieren und vor allem vernünftig zu belichten, war wirklich schwierig. Vor allem seine weißen Barthaare überstrahlten auf den meisten Fotos alles andere.

Die vielen Gänse, die noch vor ein paar Wochen zu sehen waren, sind wohl weitergezogen. Bis auf einige Nilgänse habe ich dieses Mal hauptsächlich Stockenten, Schwäne und erstaunlich viele Rallen gesehen.

Dieser Erpel schaut etwas enttäuscht einer Zwischenmahlzeit hinterher. Er schnappte gerade nach einem Libellenpaar. Das war aber schneller.

Die Entendame sieht fast aus, als sei ihr kalt.

Teichralle oder Teichhuhn (Gallinula chloropus)

Ein Nilganspaar – zunächst wird sich noch geputzt. Aber gleich darauf geraten das Wasser und der Nilgansmann in Wallung. Doch so richtig hat er das Weibchen damit nicht beeindrucken können.

Zum Schluss dann doch noch etwas leuchtender, goldener Oktober.


Nun freue ich mich auf eure Beiträge. Bitte maximal zwei posts pro Teilnehmer. Die Linkparty öffnet um 00:00 Uhr (Donnerstag) und schließt um 00:00 Uhr am Sonntag.
Now I look forward to your contributions. Please limit two posts per participant. The link party opens at 00:00 (Thursday) and closes at 00:00 on Sunday.


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Neuste Beiträge

Der Naturdonnerstag

Wieder jeden Donnerstag!

Hauptmenü

Externe Links

Pixolum.com

Forum Naturfotografen

WildLand-Wildpflanzen

NaturFotoCamp

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
36 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Elke Schwarzer
8 Monate zuvor

Hallo Elke,
was für herrliche Fotos, so eine tolle Lichtstimmung.
Und die Nutrias – invasiv, aber niedlich!
Viele Grüße
Elke

kleiner-staudengarten
8 Monate zuvor

Auch ich habe dich nun mit deiner neuen Website verlinkt, liebe Elke und ich bewundere wieder deine Naturaufnahmen, die doch so schön und vielfältig sind.
Wünsche dir ein feines Wochenende, Marita

Nicole/Frau Frieda
8 Monate zuvor

Ich habe Dich gefunden, liebe Elke. Du entkommst mir nicht ;)) Deine Bilder sind wunderschön! Sogar das Nutria wirkt fotogen. Bei uns haben bis auf einige Eiche und unsere Birke auch noch keine bunten Blätter. Der Herbst lässt auf sich warten. Allerdings waren gestern auch schon wieder 19 Grad, nachdem ich am Montag mein Auto freikratzen musste.. tsss. Schönes Wochenende, Nicole

mano
8 Monate zuvor

der nilgansmann ist wirklich lustig in seinem protzgehabe! toll getroffen auch die anderen bilder, besonders auch die vergoldete fontäne und das nutria (oder der nutria?). die blattfärbung ist hier auch noch nicht besonders weit. nur wenige bäume sind richtig bunt geworden. aber ich freu mich darauf, wenn es richtig farbenfroh wird.
liebe grüße und glückwunsch zur neuen seite!!
mano

Ken Schneider
Ken Schneider
8 Monate zuvor

Hi, Elke–

I like your new format. So much to explore. The nutria is an exotic pest in Louisiana, where we lived for several years. There was a campaign to eliminate them. Best wishes!

Rosa Henne
8 Monate zuvor

Liebe Elke,
wow, das erste Foto ist gigantisch! Ich mag die Herbstsonne auch ganz besonders gerne, alles wird in goldenes Licht getaucht. Aber auch die Kastanien sind sehr schön. Mein Enkel hat sie ebenso gesammelt und in sein Nest gelegt, da er kein Körbchen o.ä. dabei hatte. Deine Tierbilder sind wieder genial!
Liebe Grüße
Ingrid

czoczo
8 Monate zuvor

Liebe Elke,
neue Blog / Seite … nicht schlecht.
Ich war schon hier gewesen … und nicht mal gemerkt das auch der Blog namme hat sich verändert .
So ist das wenn man sich auf Links verlässt 🙂
Liebe Grüße und viel Erfolg !
czoczo

Kalle
8 Monate zuvor

Liebe Elke, viel Freude mit der neuen Homepage – sie ist schön geworden, gratuliere!!! Viele Grüße Kalle

Jutta
8 Monate zuvor

Liebe Elke,

deine Aufnahmen sind wunderschön. Da hast du ja noch eine Menge Getier vor die Linse bekommen. Der Nutria ist ja echt der Hammer. Das zweite Bild gefällt mir besonders gut.

Liebe Grüße
Jutta

Lieselotte
8 Monate zuvor

Liebe Elke,
oh ja, du zeigst mir den Herbst wie ich ihn liebe! Deine Aufnahmen sind wunderschön und vor allem hat es mir der Nutria besonders angetan.
Übrigens, deine neue Blog Gestaltung ist dir sehr gut gelungen!
Liebe Grüße
Lieselotte

Anne Seltmann
8 Monate zuvor

Hallo liebe Elke!

So mag ich den Herbst, den du hier wunderschön mit deinen Naturbildern anzeigst.
Mein Favorit ist das Bild im Park mit den tiefhängenden Blättern!

Liebe Grüße

Anne Seltmann

Träumerle Kerstin
8 Monate zuvor

Noch haben wir kaltes Schmuddelwetter liebe Elke. Dunkel ist es heut und am Vormittag hat es nur so geschüttet.
Wenn dann vielleicht mal die Sonne kommen sollte, dann könnte es ein schöner bunter Herbst werden.
Liebe Grüße in den Nachmittag von Kerstin.

Violetta
8 Monate zuvor

Schön, daß der Umzug gelungen ist, liebe Elke. Und die Herbstfotos sind wieder fantastisch geworden. Nun beginnt auch die Maronibratzeit – ich weiß nicht, ob die bei Euch auch so heißen- Esskastanie ist wohl die verständlichste Bezeichnung :-).
Alles Liebe und eine gute Zeit
Violetta

doris
8 Monate zuvor

Der schwimmende Nutria ist dir aber doch gut gelungen, liebe Elke, und auf der Wiese sieht er so niedlich aus. Man denkt gar nicht, dass die ganz schön heftig zubeissen können.
Herzlich, do

Pia
Pia
8 Monate zuvor

Ich mag das Herbstlicht auch sehr gerne zum fotografieren. Toll dass du das Abendlicht am Wasser eingefangen hast. Jetzt habe ich eine ganze Weile auf deiner Neuen Seite herumgezappt und bin begeistert was du auf die Beine gestellt hast. Da steckt sehr viel Arbeit darin, da kannst du sehr Stolz auf dich sein, Gratulation.
L G Pia

Nova
8 Monate zuvor

Klasse was du noch alles vor die Linse bekommen hast. Auch wenn es nun kälter wird, ich hoffe die Sonne lässt sich dennoch blicken und es kommen keine trüben Tage mit viel Regen.

Liebe Grüße

Nova

Karin Lissi Obendorfer
8 Monate zuvor

Du hast uns mit bunten herbstlichen Fotos reichlich beschenkt liebe Elke danke.
Hoffen wir, das wir alle noch eine lange Zeit Freude an der Herbstsonne, der vielseitig bunten Pflanzenwelt und den Tieren haben.
Herbstliche und herzliche Grüße zu dir von mir, Lissi

Rosi
8 Monate zuvor

herrliche Bilder..
die Fontäne gegen die Sonne sieht toll aus
hier hatten wir schon vor ein paar Tagen den ersten Frost ..
hat zum Glück nichts angerichtet
das Nilgansmännchen wirft aber in Pose.. hihi..
die habe eine impossante Flügelspannweite
das fällt so gar nicht auf
liebe Grüße
Rosi