Bloggen macht glücklich - mein neues E-Book 

Nachdem ich überall schon positive Reaktionen auf das neue E-Book bekommen habe, fehlt genau hier auf dieser Seite noch ein post dazu. Und das bestätigt mir, wie ich es auch in “Bloggen macht glücklich” beschrieben habe, dass nicht jeder Blog glücklich macht. Nicht jeder Blog ist ein Selbstläufer, dieser hier bestimmt nicht. Ich muss mich an die eigene Nase fassen und mir eingestehen, dass ich für diesen Blog nicht “brenne”. Auch die Idee, hier Fotoseiten unterzubringen, hat sich nicht bewährt. Diese Webseite ist meine Autorenseite und daraus wird wohl auch nichts anderes mehr.

 

Woran liegt das? Mein Bloggerleben  spielt sich auf der Mainzauberseite ab. Das ist Fakt. Hier könnte ich zwar über mein Autorenleben schreiben, aber das existiert eigentlich immer nur mal zeitweise. Wenn man nicht das Schreiben – und das Bloggen über das Schreiben – zum Lebensinhalt macht, dann ist das hier witzlos. Ich vermute mal, diese Idee mit der Webseite samt zweitem Blog ist in erster Linie der Tatsache geschuldet, dass ich liebend gern Webseiten erstelle. Nur für mich, professionell traue ich mich nicht. Aber ich muss das Ganze überdenken. Eine Landingpage ohne Blog und die Seiten über meine Bücher sollten reichen (samt dem anderen Krempel, ohne den es nicht geht). Das Archiv mit den bisherigen Beiträgen samt Kommentaren werde ich aber erhalten. Nur den Fotokram verlege ich wieder auf die Mainzauberseite zurück. Ganz bestimmt gibt es keinen separaten Fotoblog. Auch so eine Idee, die ich immer mal wieder habe. Glücklicherweise ist es ja egal, wo ich meinen Webspace verbrate. Liegt alles bei Alfa Hosting auf demselben Server.

Aber  – bevor ich hier wieder alles umändere, will ich diesen Beitrag auf jeden Fall nutzen, um auch hier noch mal Danke zu sagen. Meinen Testleserinnen Jutta U. und Rike. Außerdem allen an der Blogparade Beteiligten. Und den ersten, die sich das E-Book sogar schon gekauft haben. Sogar die erste 5-Sterne-Rezension gibt es schon. Und ich habe keine Ahnung, wer sich hinter Tartufo verbirgt. Anne von Wortperlen vielleicht? Sie macht jedenfalls Werbung für mein Buch (unbezahlt und unaufgefordert!)

Nicht vergessen ist mein Versprechen, einige Exemplare der Taschenbuchausgabe unter den Teilnehmern der Blogparade zu verlosen. Wobei es ein paar liebe Menschen gibt, die das Buch auch ohne Verlosung auf jeden Fall bekommen werden. Heute habe ich das TB-Manuskript fertiggestellt und bei Amazon hochgeladen.

Morgen geht es dann an die Covererstellung. Wenn das dann alles fertig ist und der Prüflauf keine Fehler ergibt, werde ich mir wie immer zunächst ein Probeexemplar kommen lassen. Es ist immer noch mal etwas anderes, das Buch gedruckt in den Händen zu halten, als die Korrekturen und die Fertigstellung am Bildschirm zu machen. Es dauert also noch ein paar Tage.