Nach dem tollen Frühlingsbeginn war heute mal wieder Sturm und Regen mit kühleren Temperaturen angesagt. Da habe ich mich kurzerhand an die Neugestaltung der Startseite gemacht. Vor einiger Zeit habe ich bereits für das Blog-Archiv auf ein Divi-Design von Elegant-Themes zurückgegriffen, das mir ausgesprochen gut gefällt. Das Home Organizer Layout gab es irgendwann mal in einem großen Bundle kostenlos. Ich hatte mir damals eine .zip-Datei mit allen Layouts heruntergeladen. Irgendwie spricht es mich nach wie vor an. Also wurde heute mal wieder am PC gebastelt. Bei diesen verschachtelten Layouts ist es gar nicht so einfach, alles mit eigenen Bildern und Texten zu füllen, weil oft im “Eingemachten” Animationen versteckt sind, die alles etwas kompliziert machen. Nun bin ich endlich zufrieden … bis zum nächsten Mal.

Eigentlich wollte ich an den Fotoseiten weitermachen. Es gibt noch eine Reihe Bilder, die ich wieder in Galerien zusammenfassen will. Zumal es mit dem Schreiben im Moment nicht mehr weit her ist, jedenfalls nicht mit neuen Büchern. Deshalb ist es ja gut, dass ich mich je nach Lust und Laune mal mehr dem einen und mal wieder dem anderen Hobby widmen kann. Und dann wollte ich auch immer mal eine Seite machen, auf der ich mein Equipment im Detail vorstelle. Da sich in letzter Zeit noch mal eine Menge geändert hat, ist es vielleicht ganz gut, dass ich mich bisher noch nicht damit beschäftigt habe 😉 .

Eigentlich ist bei mir das ganze Jahr über “Foto-Saison”. Aber es gibt Monate, in denen das Fotografieren mehr, und solche, in denen es weniger Spaß macht. Gerade als Naturfotografin lebe ich natürlich mit dem Frühling so richtig auf. Endlich blüht es wieder, endlich kann man wieder Vögel und Insekten beobachten und fotografieren. Diese Woche war ich zum ersten Mal – coronabedingt – wieder in Frankfurts Botanischem Garten (siehe Mainzauberblog-Botanischer Garten). Diesmal ausgerüstet mit dem wunderbaren 90mm Macro-Objektiv von Sony an meiner A7M3. Es war ein Vergnügen. Ich hatte mir noch für ein paar Übersichtsbilder das FE 50mm 1.8 eingepackt, aber für echte Weitwinkelaufnahmen bringt das nichts.

Das brachte mich eben auf die Idee, mal mein 12 mm Walimex mit der A7M3 zu benutzen. Das ist aber für APS-C gedacht. Ich kann die Vollformatkamera umstellen, aber dann hat das Bild keine 24 Mega-Pixel mehr, sondern nur noch 10 MP. Zusammen mit den typischen Verzeichnungen eines Weitwinkels, die ich durch eine Ausschnittvergrößerung beseitige, kommt ein Bild heraus, das einfach nicht mehr meinen Ansprüchen entspricht. Wobei unser Garten sich für eine Weitwinkelaufnahme auch nicht wirklich eignet. Irgendwo am Meer oder in den Alpen würde bei tollem Wetter sicher auch dieses Objektiv etwas Brauchbares abliefern.

Aber das nur mal so nebenbei. Ich bin sowieso nicht die typische Landschaftsfotografin, die unbedingt ein Weitwinkelobjektiv braucht. Sehr viel lieber sind mir mein Tele für Tieraufnahmen und das Makroobjektiv.

350mm Telezoom an der Alpha 6100

90mm Makro von Sony an der A7M3

Dabei muss ich mich allerdings entscheiden, womit ich losziehe, wenn ich unterwegs bin. Ein großes Tele für die Vollformatkamera, das dem 70-350 mm an der Alpha 6100 entspräche, wäre mir zu groß, zu schwer, zu teuer.  Aber das ist in Ordnung. Zoobesuche werden weiterhin die Domäne der Alpha 6100 bleiben, Makroaufnahmen die der Vollformatkamera.