DND mit großen und kleinen Vögeln

Herzlich willkommen zum ersten Naturdonnerstag im Februar. Bald ist die Durststrecke überwunden, es wird Vorfrühling. Ab März findet der Naturdonnerstag wieder wöchentlich statt. Die ersten Frühblüher und Insekten sind bereits unterwegs. Am ziemlich verregneten letzten Sonntag konnte ich im Garten einen Grünspecht beobachten.

Welcome to the first Nature Thursday in February. The dry spell will soon be over, it will be early spring. From March Nature Thursday will take place weekly again. The first early bloomers and insects are already on the way. Last Sunday, which was quite rainy, I was able to observe a green woodpecker in the garden.

Leider mit starken Windgeräuschen. Ich war fasziniert, mit welcher Beharrlichkeit der Specht ein immer tieferes Loch in die Erde hackte. Ich denke, es war ein Ameisenbau, den er restlos leeren wollte.


Grünspecht
(Picus viridis), seltener auch Grasspecht genannt. Ein Name, der aber durchaus passt. Ich sehe ihn fast immer im Rasen, selten mal auf einem Baum.

Als Kontrastprogramm entdeckte ich gleich darauf den winzigen und eher unscheinbaren Baumläufer (Certhia brachydactyla). Der wissenschaftliche Name bedeutet übersetzt  „Kurzzehen-Baumläufer“. Kurz mögen sie sein, die Krallen dafür umso länger.


Das Rindenmuster auf der Körperoberseite ermöglicht es den Baumläufern, gut getarnt auf Nahrungssuche zu gehen. Er stochert mit seinem langen, deutlich gebogenen Schnabel in der Rinde meist älterer Bäume nach Spinnen, Insekten und deren Larven. Er beginnt damit am unteren Teil des Baumstamms, stützt sich dabei mit dem langen Schwanz ab und bewegt sich in kleinen Sprüngen aufwärts. Anders als der Kleiber kann der Gartenbaumläufer nicht kopfüber den Baumstamm hinablaufen. Oben angekommen, lässt er sich nach unten fallen und fängt von vorn an.

Am Teich vergnügen sich die ‚üblichen Verdächtigen‘ 😉

Zu den Winzlingen im Garten zählt sicher der Zaunkönig (Troglodytes troglodytes) . Er ist dazu noch ständig in Eile und lässt sich kaum mal gut fotografieren. Dazu durchs Fenster … Die Bilder sind entsprechend und die Ausbeute war gering. Das war am Dienstagmorgen und mal wieder bei Regenwetter.

Und weil es nach wie vor ununterbrochen regnet, gibt es noch einen Wasservogel – das Porträt eines Schwans. Der ist noch vom sonnigen Montagvormittag.


Das war’s für Erste. Schaun wir mal, wie sich das Wetter entwickelt. Ich schätze aber, es wird von meiner Seite bei diesem Beitrag bleiben. Ich hätte gerne noch ein paar Schneeglöckchen gezeigt, aber bei diesem Dauerregen haben sie ihre Blüten geschlossen. Nun freue ich mich auf eure Beiträge – maximal zwei pro Blog –  die ihr bis Sonntagabend um Mitternacht einstellen könnt.

That’s it for now. Let’s see how the weather develops. But I guess it will stay with this post from my side. I would have liked to show some snowdrops, but in this constant rain they have closed their flowers. Now I’m looking forward to your contributions – a maximum of two per blog – which you can post by Sunday evening at midnight.

Es gibt nun doch noch einen zweiten Beitrag von mir: Kormorane, Katzen und ein Spiegelkarpfen.

You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter


Neuste Beiträge

Der Naturdonnerstag

Ab November alle 2 Wochen am Donnerstag

Hauptmenü

Externe Links

Pixolum.com

Forum Naturfotografen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
38 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Claudia
18 Tage zuvor

Wieder so herrliche Bilder, liebe Elke. So toll den Grünspecht zu beobachten, wir haben wohl auch einen im Garten, habe ihn selbst aber noch nie gesehen.
Liebe Grüße,
Claudia

Anke
18 Tage zuvor

WOW das mit dem Grünspecht ist irre, liebe Elke. Unterwegs trifft man öfters einen an, im Garten bisher allerdings nur Buntspechte, aber die sind ja schon irre.

Das mit dem Baumläufer ist auch genial, schon ein ganz besonderer Vogel.

Und den Zaunkönig mag ich auch sehr, ich hatte man das Glück, ein paar schöne Fotos von ihm machen zu können, falls Du nochmal schauen magst, hier der Link:

https://ankesgartenparadies.blogspot.com/2021/04/zaunkonig-kleiner-konig-der-vogel.html

Herzliche Sonntagsgrüße
von Anke

Violetta
19 Tage zuvor

Liebe Elke,
und ich dachte immer, Spechte klopfen nur auf Bäume. Wieder sehr schöne Fotos von unseren gefiederten Freunden.
Alles Liebe
Violetta

Bernhard
Bernhard
21 Tage zuvor

Also das Schwanenportrait ist erste Sahne, liebe Elke

P.S.: Ich habe nach Deinem Biest gesucht, aber nichts gefunden …

LG Bernhard

merlecolibri
21 Tage zuvor

chère Elke ! tes images d’oiseaux sont superbes * j’ai de la chance de voir ici dans le jardin les minuscules troglodytes et le grimpereau des jardins * je n’ai jamais observé le grimpereau des bois * le pivert vient plus rarement * de nombreux oiseaux et en particulier les cygnes sont régulièrement près de la Loire tout près d’ici dans une ancienne gravière protégée pour y nidifier * je ne maîtrise pas encore complètement mon nouvel appareil photo… et il ne fait pas de grand zoom. merci de proposer ton lien „naturdonnerstag“ ! cordialement mo

Karin Lissi Obendorfer
21 Tage zuvor

Freude pur erwacht beim Anblick deiner Fotos und ich sehe das „Licht im Regen“.
Danke für diese zauberhaften Momente, herzlichst Lissi die noch nicht ganz fit ist.

Bienenelfen
21 Tage zuvor

Oh wie schön liebe Elke, mein Freund der Grünspecht. Wir haben ja auch einen der immer in unseren Garten kommt sogar mit Kind letztes Jahr aber ich schaffe es nie ihn so wunderbar zu fotografieren wie Du! Toll!! Ja bei uns sitzt er entweder in der Schwarzkiefer ganz oben und spechtet oder er ist unten im Gras und sucht Ameisen oder Würmer das weiss ich nicht aber dort sitzt er oft lange und immer wieder an anderen Stellen. Ich war letzte Woche mal auf der Düne hier bei uns in Griesheim wusste aber nicht ob der DND stattfindet…mal sehen vielleicht… Weiterlesen »

Ken Schneider
21 Tage zuvor

The green woodpecker is beautiful– so many nice poses with great detail. The creeper is very similar to our Brown Creeper in appearance and foraging habits.. The wren looks very „perky“.

Edith
21 Tage zuvor

Liebe Elke,
das ist ja wieder eine Vorstellung der Vögel, da kann man sagen: „Warum in die Ferne schweifen, sieh das Gute liegt so nah“.Vogelparadies im eignen Garten, Gratulation zum Zaunkönig, du hast diesen flinken Gesellen gut erwischt. Der Specht ist so emsig,das er dich ignoriert hat, sie sind ja immer schnell mit dem Abflug.Beim Schwan kann man ja fast jede Feder sehen, ein Glanzstück.
Liebe Grüße
Edith

Rosi
21 Tage zuvor

meine Güte sind das herrliche Bilder
einen Baumläufer habe ich noch nie in Natura gesehen
und die herrlichen Farben des Spechtes
der Zaunkönig ist dir auch sehr gut gelungen
hach.. mir gänge es wie Arti.. ich würde nur schauen
liebe Grüße
Rosi

Arti
Arti
22 Tage zuvor

Liebe Elke,

was für liebe Gäste immer in deinem Garten zu sehen sind, ist einfach fantastisch. Da käme ich gar nicht mehr zum Arbeiten und würde nur noch an der Kamera hängen. Tolle Bilder hast du gemacht.
Liebe Grüße
Arti

mano
22 Tage zuvor

ich bin ganz hingerissen von dem tollen video. der grünspecht ist wirklich fantastisch! auch die fotos sind super geworden. schön, wie er gerade so aufblickt!
einen baumläufer habe ich noch nie gesehen, was für ein putziges kerlchen! und natürlich liebe ich den wuseligen, puscheligen zaunkönig. ich finde, du hast ihn
liebe grüße an dich! ich wünsch dir schon mal ein schönes wochenende. vielleicht öffnen sich die schneeglöckchen ja doch noch! hier sieht es allerdings nach dauerregen aus…
mano

Traude Rostrose
22 Tage zuvor

Soo toll und brilliant, deine Aufnahmen, liebe Elke!
Herzliche Grüße aus meiner Blogpause, Traude

Anne
22 Tage zuvor

Hallo Elke!

Herrliche Bilder…wie immer!
Toll, wie du den Zaunkönig einfangen konntest. Der ist so wuselig, dass man sonst kaum eine Chance hat.

Liebe Grüße

Anne

czoczo
22 Tage zuvor

Liebe Elke …
wie immer … echte Natur von ganz nah.
Also soviel nah aufnahmen von verschiedenen Vögel habe ich selten gesehen … und in solche Top Qualität.
Schön … vor allem der Schwan am ende

Liebe Grüße zoczo

Jutta
22 Tage zuvor

Liebe Elke,

herrlich anzuschauen sind die kleinen und großen Vögel. Den Grünspecht und die anderen konntest du richtig toll ablichten. Das Porträt vom Schwan gefällt mir aber auch sehr gut.
Habe ich eigentlich geschrieben, dass ich bei dem einen Spaziergang hier das erste Mal ein Goldhähnchen gesichtet habe? Erst dachte ich, es wäre eine Meise, aber dann habe ich den gelben Streifen gesehen.

Liebe Grüße
Jutta

Eine weitere Runde hat sich erledigt. Jetzt will die Kamera doch nicht mehr – Mist!!!

Jutta
22 Tage zuvor
Reply to  Elke Heinze

Irgendetwas muss mit der Kamera nicht stimmen. Bei allen drei Speicherkarte wird mir angezeigt, dass sie gesperrt sind, obwohl sie bei den anderen Kameras funktionieren. Beim ersten Mal habe ich es dann irgendwie noch einmal hinbekommen, aber jetzt geht absolut nichts mehr. Ich kann machen, was ich will.
Nun gut, ist so wie es ist. Ich habe bei der ersten Runde einige schöne Fotos gemacht. Dann müssen die eben reichen.
Das Wetter ist gar nicht so schlecht, aber im Verhältnis zu vorher ist es wieder s…kalt geworden.

Jutta
21 Tage zuvor
Reply to  Elke Heinze

Habe ich gemacht. Jetzt habe ich aber auch keine Lust mehr. Mein Post steht und ich denke, es ist ganz gut geworden.
Das mit dem Schnee würde mich auch nicht wundern. Man darf halt nicht vergessen, dass wir noch nicht einmal Mitte Februar haben.

Jutta
21 Tage zuvor
Reply to  Elke Heinze

Nein, auf lange Sicht gesehen, ist mir die auch echt zu schwer. Dann würde ich mir eher noch einmal was anderes zulegen.