Linkparty ‚Mein Bücherregal‘

Die Welt draußen wirkt heute wie schockgefroren. In der Nacht hatten wir Werte um die minus 10°C. Und auch jetzt zeigt das Thermometer noch -5 °C an. Da passt es doch prima, dass ich bei Claudia vom ProDomoBlog auf die Linkparty von ‚Karminrotes Lesezimmer‘ aufmerksam wurde. Für diesen Beitrag muss ich nicht mal aus dem Haus gehen.

Aufgabe: Mach ein Bild von deinem Bücherregal, zeige uns vielleicht, welche Bücher an Weihnachten dazu gekommen sind. Hast du nur ein Regal? Oder stapeln sich deine Bücher auf dem Boden vor dem Regal, dem Bett oder neben dem Sofa? 

Kurz gesagt: Ich/wir haben mehrere Bücherregale und die Bücher stapeln sich auch noch sonstewo, obwohl sowohl mein Mann als auch ich inzwischen schon recht lang Lesen auf dem E-Reader bevorzugen. Nicht zuletzt habe ich mit meinen Veröffentlichungen ja auch noch zur Vermehrung beigetragen 😉 .


Früher hatten wir die klassische dunkelbraune Bücherwand mit ein paar geschlossenen Schrankteilen und einer Glasvitrine. Sie bedeckte eine ganze Wohnzimmerwand und schon damals kam noch ein Billy-Regal dazu (ihr wisst schon – das vom schwedischen Möbelhaus), um alle Bücher aufzunehmen. Das steht im Obergeschoss. Irgendwann kam mein Mann – ja! – mein Mann, nicht ich! – auf die Idee, dass mal etwas anderes, moderneres her müsste. So haben wir jetzt an zwei Wänden Regale aus hellem Holz und Weiß. Auf dem Bild oben seht ihr viel alte Schätze, angefangen von den Karl-May-Büchern meiner Kinderzeit über Meyers Lexikon, das ich während meines Studiums angeschafft habe, über politische Bücher, Bücher über das Schreiben und Fotokram. Vom Lexikon kann ich mich einfach nicht trennen. Da hängen zu viele Erinnerungen dran. Meine Jungs erinnern sich noch gut daran, dass ich bei Diskussionen nach dem Mittagessen oder gemeinsamen Kaffeetrinkens oft aufgesprungen bin, um irgendeinen strittigen Punkt in einem der schweren Bände nachzuschlagen. Heute zückt unser Ältester mal eben das Smartphone und googelt – so ändern sich die Zeiten.


Obwohl ich immer wieder mal ausmiste, stehen in manchen Fächern die Bücher doppelt hintereinander.  Die hinteren Reihen – hier nicht zu sehen, könnte man samt und sonders weggeben oder in der Tonne entsorgen. Das sind alles nur Paperbacks.

Kleine Unterbrechung – Ein kurzer Spaziergang über die Schwanheimer Düne

Nach dem Mittagessen habe ich mich dann doch aufgerafft. Das Thermometer kletterte Richtung Null und auch die Sonne schien sich durchzukämpfen. Das blieb allerdings ein uneingelöstes Versprechen.

Dieser Baum stand beim letzten Spaziergang noch. Er hat mich schon lange fasziniert, denn abgestorben war er schon eine ganze Weile. Einige Bäume zeigten abgebrochene Äste, einige waren aber auch abgesägt worden, damit sie nicht zu einer Gefahr für die Spaziergänger werden konnten. Es gab etliche Eisplatten, vor allem der Bohlenweg war teilweise etwas heikel. Aber insgesamt ließ es sich ganz gut laufen.

Zurück zu den Büchern

Die nächsten stehen in einem alten Regal oben im Dachgeschoss. Wie man unschwer erkennen kann, habe ich mir zu fast jeder neuen Kamera auch das passende Buch geleistet. Das zur Lumix FZ 300 steht allerdings, wie man im ersten Bild sieht, im Wohnzimmer. Und das zu meinem neusten Schätzchen, der Olympus OM-D E-5 Mark III liegt bei mir im Zimmer in einem Korb.


Das soll es mal gewesen sein. Ich könnte euch noch einige Ecken und Regale zeigen, auch in der Küche. Nur auf dem Klo liegen bei mir wirklich keine. Ich wünsche euch noch einen gemütlichen Sonntagabend und kommt morgen gut in die neue Woche. Ich werde jetzt mal was lesen 😉 .

Neuste Beiträge

Der Naturdonnerstag

Wieder jeden Donnerstag!

Hauptmenü

Externe Links

Pixolum.com

Forum Naturfotografen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Christiane
Christiane
2 Monate zuvor

Hi Elke,
Pratchett habe ich gesehen! Und als erstes die schönen Karl May Bände. Da tat es mir fast leid, dass ich meine Sammlung verkauft habe. Ich gestehe, dass ich den gern gelesen habe und außerdem sind die Bände sehr dekorativ.
Schlaue Bücher über meine Kamera stehen auch bei mir und für Lightroom brauchte ich anfangs auch einen Kompass 🙂 Ken Follett kenn ich nur dem Namen nach. Ich tu mich schwer mit neuerer Literatur.
Die Fotos aus der Schwanheimer Düne sind sehr schön.
Danke für den kleinen Einblick ins Bücherregal.
LG Christiane

Heike
Heike
2 Monate zuvor

Hallo Elke, schön dich „kennenzulernen“. Deine Bücherregale sehen sehr interessant aus. Lesikas setehn bei mir auch sehr viele in einem der Regale, aber da schaut auch kaum noch jemand mal rein. Im Zeitalter von Herrn Google ist das ja auch einfacher und man kann dann auch einfach auf „drucken“ gehen und fertig. das weis meine Enkeltochter, 7. Klasse, sehr zu schätzen.
Wir „sehen“ uns besatimmt bei Andrea noch öfter.
Lieben Gruß Heike

Andrea Karminrot
Andrea Karminrot
2 Monate zuvor

Na, das sind ja mal aufgeräumte Regale! Wow! Wir hatten auch ewig ein Lexikon, dass ich sehr geliebt habe. Wo ist das wohl abgeblieben? Inzwischen nimmt man eben einfach das Handy.
Auf dem Klo hatten wir früher eine Micky Maus Sammlung. Das hat dazu geführt, dass auch Besucher manchmal etwas länger weggeblieben sind.
Danke fürs Mitmachen
Andrea

Rosa Henne
2 Monate zuvor

Liebe Elke,
sehr interessant, was du über deine Bücher erzählst. Wir haben die Bücher überall verteilt, sogar auf dem Fußboden. Und wie bei dir, nur im WC sind keine :-). Danke für den schönen Spaziergang zwischendurch!
Liebe Grüße
Ingrid

Bernhard
Bernhard
2 Monate zuvor

Du hast noch die Wikipedia im Bücherregal, liebe Elke 🙂

LG Bernhard

Gudrun
2 Monate zuvor

Ich habe mich von ganz vielen Büchern getrennt, weil ich sie nur noch zum Staubwischen angesehen habe. viele sind in eine Gemeindebibliothek gewandert, andere in das öffentliche Bücherregal. Anleitungsbücher habe ich behalten und so steht das Buch zur Lumix FZ300 auch bei mir im Regal. Alle PS Bücher sind auch ins öffentliche Regal gewandert, und ebenso die von Illustrator und Indesign. Ich brauche sie nicht mehr, bin auf andere Software umgestiegen.
Deine Winterbilder sind sehr schön.
Herzliche Grüße an dich.

Rosi
2 Monate zuvor

herrlich
auch ich liebe Bücher und kann mich sehr schlecht von ihnen trennen
aber ich muss unbedingt reduzieren
entsorgen kommt aber für mich nicht in Frage
für mich haben Bücher eine „Seele“ 😉
liebe Grüße
Rosi

Claudia
2 Monate zuvor

Sehr schön deine Bücheregale, vielleicht bekomme ich so eine Ordnung auch demnächst mal bei meinen Büchern hin. Lustig der abgesägte Ast, sieht aus, als schaut eine kleine Eule raus.
Liebe Grüße,
Claudia

nina wippsteerts
2 Monate zuvor

Ah, da zeigst auch Du einige Bücherregale, wie schön. Da steht auch einiges Bekanntes drin. Auch ich habe noch die dtv Ausgabe des Meyers Lexikon und meine Eltern hatten den Brockhaus und bei uns würde viel darin nachgeschlagen. Natürlich gibt es heute immer mehr die Bücher auf dem ereader. Aber die besonderen und die mit Abbildungen …
Jedenfalls mag ich auch Deine Bücherregale sehr!
Auf viele wunderbare Bücher
Liebe Grüße
Nina

Edith
2 Monate zuvor

Hallo Elke, als wir umgezogen sind ist so manches Buch entsorgt worden, wir mußten uns ja verkleinern. Geblieben ist nicht mehr sehr viel, da wir Bücherregal Besucher sind, finde ich dort immer etwas Spannendes, bin ich fertig, kommt es ins nächste Regal. Aufgehoben habe ich allerdings alle Bücher die etwas mit Natur zu tun haben und das sind viele Bücher. Die sind hier wo der PC ist, da schaue ich regelmäßig nach. Heute wird sowieso nicht mehr viel gelesen in Büchern gelesen Ich habe immer versucht hier bei uns in der Schule das Lesen zu fördern, wir führten einmal im… Weiterlesen »

Edith
2 Monate zuvor
Reply to  Elke Heinze

Ja ich weiß der Frederick-Tag, er wird von den Banken gesponsert. Finde ich sehr gut, nur leider machen da auch nicht alle Schulen mit. Auch unsere Kinder lesen Bücher, wenn sie mal hier sehe ich es, es freut mich.
Lieber Gruß
Edith

czoczo
2 Monate zuvor

Liebe Elke, Ich muss sagen , bei Dir findet man wirklich viele Interessante Bücher. manche befinden sich Sogar bei mir 🙂 Was mich Fasziniert bei Dir , sind die viele Foto Technik Bücher. Das habe ich wirklich nicht erwartet… wiederum wen man sich deine Beiträge liest , bist Du schon ziemlich gut Informiert in der Materie… von alleine kommt das wissen nicht immer 🙂 Gratuliere! Ich muss schauen ob mein Bücherregal auch so Imposant auf einem Bild aussieht. Wenn Ja werde ich auch ein Beitrag zu deine Aktion schreiben 😉 Liebe Grüße czoczo Übrigens das Schwarzweiß Fotografie Buch … muss… Weiterlesen »

Jutta
2 Monate zuvor

Liebe Elke,

mit irgendetwas muss man sich ja die Zeit vertreiben, aber diese Aufgabe könnte ich gar nicht lösen, denn ich habe kein Bücherregal mehr – meins steht jetzt in der Leihbücherei.
Die Bücher, die ich hatte, habe ich irgendwann alle gespendet. Das kann man durchaus auch mit Paperbacks machen.
Heute kaufe ich mir keine Bücher mehr. Das unbedingte Besitzen von Büchern hat bei mir keinen Vorrang mehr. Letztendlich steht das doch bloß alles rum.

Deine Winterbilder sind wunderschön.

Liebe Grüße
Jutta

Last edited 2 Monate zuvor by Jutta
Jutta
2 Monate zuvor
Reply to  Elke Heinze

Bei Christian gibt es ein neues Thema: Kontraste – falls du noch nicht geschaut hast.