Nicht wirklich Schilder, aber …

 

Vor einigen Wochen war ich ja mal in Schwanheim und auch auf dem Gelände des Waldspielparks unterwegs. Dort fielen mir Abfallbehälter auf und ich dachte, das wäre auch mal was für Artis Schilderwald-Projekt. Obwohl es nicht Schilder im eigentlichen Sinne sind. Und dann habe ich sie auch wieder vergessen. Heute dachte ich dann doch wieder daran.

Nur drei von vielen!

Nicht weit davon entfernt im Wald entdeckt.

Neuste Beiträge

Der Naturdonnerstag

Ab November alle 2 Wochen am Donnerstag

Hauptmenü

Externe Links

Pixolum.com

Forum Naturfotografen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
14 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
czoczo
2 Monate zuvor

Liebe Elke,
Es ist die Menschheit 🙁

Irgendwie kann ich das nicht verstehen. Die Menschen gehen zu Schule wo bestimmt darüber nicht einmal wurde gesprochen. Die Schauen TV wo man jeder tag über Umwelt usw. hört.
Und Trotzdem … ist man zu Faul sein mitgebrachte „Durst Löscher“ Verpackung mit nach hause zu nehmen … oder zumindest in den Mülleimer zu schmeißen.
Also es ist schon Traurig

Liebe Grüße czoczo

Traudi
2 Monate zuvor

Liebe Elke,
es können gar nicht genug solche Hinweis“Schilder“ aufgestellt werden. Trotzdem nimmt die Vermüllung in der Landschaft immer mehr zu.
Bei uns gibt es ich glaube zweimal im Jahr eine „Putzetse“, da werden von Freiwilligen unserer Gemeinde jede Menge Säcke gefüllt mit herumliegenden Müll.

Liebe Grüße ins Wochenende
Traudi

Edith
3 Monate zuvor

Hoffentlich lassen sich die Waldbesucher davon ansprechen, es ist ja oftmals so, man nickt dem zu und vergisst es dann schnell wieder. Ich habe bei meiner Arbeit mit Kindern auf sowas immer wert gelegt. Wenn jemand „zufällig“ was verloren hat wurde gleich protestiert, gut so, hoffentlich ist was
hängen geblieben.
Liebe Grüße
Edith

Jutta
3 Monate zuvor

Liebe Elke,
mich macht das immer richtig wütend, wenn ich so etwas sehe. Diese Aufkleber sind wirklich interessant. Man weiß zwar, dass es viel zu viel Müll gibt, aber so wird einem das noch einmal richtig vor Augen geführt.
Liebe Grüße
Jutta

Arti
Arti
3 Monate zuvor

Liebe Elke,
auch diese Aufkleber kann man ruhig zu den Schildern rechnen. Sie informieren, können warnen oder auch verbieten wie normale Metallschilder, also alles bestens.
Die Informationen sind schon beeindruckend und man kann nur hoffen, dass viele Vorbeikommende sich beeinflussen lassen und ihren Müll ordnungsgemäß entsorgen. Bei dem Besitzer des Trinkpäckchens hat dies leider nicht geklappt. Aber was für ein Zufall, dass die Farbe der Trinkverpackung so gut zu den Mülleimern passt, irgendwie doch einleuchtend diese Zusammengehörigkeit :))
Ich danke dir ganz herzlich für deine interessante Entdeckung und wünsche dir noch einen schönen Abend.
Liebe Grüße
Arti

Karin Lissi
3 Monate zuvor

Erschreckend ist es jedes Mal für mich liebe Elke, wieviel Abfälle man im Wald vorfindet. Ich entdeckte sogar einmal eine Couch am Wegesrand…
Ich schließe mich den Ausführungen von Doris an.
Wünsche dir einen gemütlichen Abend, Karin Lissi

doris
3 Monate zuvor

Sechsmal mehr Plastik als Plankton, nein das wusste ich nicht. Wieder etwas dazu gelernt, liebe Elke. Und klar, sehenswert sind diese informativen Behälter allemal.
Herzlich, do