Über Kraniche und Wasserstoffzüge

Heute Nachmittag habe ich immer wieder Kraniche gehört, aber keine gesehen. Der Himmel war grau und stark bewölkt. Als am späten Nachmittag mal versuchsweise die Sonne zum Vorschein kam und ich wieder Kranichlaute hörte, habe ich mir die Kamera geschnappt und bin Richtung Felder gelaufen. Kraniche ? – Fehlanzeige. Gehört habe ich auch keine mehr 🙁 . Erst als ich nach über einer Stunde wieder an unserem Hoftor stand, flogen sie Richtung Osten über mich hinweg, während im Westen die Sonne in einem tollen Rot unterging. So ist das Beitragsbild entstanden – Abendrot mit reinkopierten Kranichen. Die waren aber ganz weit oben und zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch schon kein Tele mehr auf der Oly. Es war ja eigentlich schon viel zu finster.

Aber immerhin konnte ich endlich mal einen der neuen Wasserstoffzüge fotografieren, die mit reichlich Verspätung nun doch die Strecke Ff-Höchst-Königstein im Taunus befahren. Hübsch dreckig war er, aber das Betriebsmittel Wasserstoff ist in Farbgebung und Beschriftung nicht zu übersehen.
In den Brennstoffzellen reagieren in den Tanks gespeicherter Wasserstoff und Sauerstoff aus der Umgebungsluft zu Wasser. Dabei entstehen Wärme und vor allem elektrische Energie, die der Traktionsbatterie zugeführt wird.“ Quelle: Wikipedia

Das Bild war ursprünglich wegen der roten Lichter und dem Andreaskreuz für Juttas „Ich sehe Rot“ gedacht, aber das Blau des Zuges überwiegt eindeutig. Und wie ich Jutta so kenne, freut sie sich auch über den Zug an sich. Vielleicht finde ich morgen noch was Rotes.

Nass war es überall. Ich bin hier zwischen stillgelegten Gleisen parallel zur Bahn unterwegs.

Der Mast zur Pfütze

Das war’s erstmal. Am Liederbach ging’s zurück. Da glöckelt es überall. Obwohl es schon reichlich finster war, musste ich doch ein Schneeglöckchenfoto wagen.

Alle Bilder mit der Olympus E-M5 Mark III und dem M. Zuiko 12-45 mm F4.0 pro

Neuste Beiträge

Der Naturdonnerstag

Ab November alle 2 Wochen am Donnerstag

Hauptmenü

Externe Links

Pixolum.com

Forum Naturfotografen

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Rosi
16 Tage zuvor

ach wie schön..
tolles Abendrot
und die vielen Schneeglöckchen
dasn Wasserstoffzug finde ich interessant
wußte gar nicht dss es die gibt
LG
Rosi

Jutta
16 Tage zuvor

Liebe Elke, so ein schönes V habe ich gestern auch gesehen, aber ich hatte leider die Kamera nicht zur Hand. Na klar, freue ich mich über die Bilder vom Wasserstoffzug. Sieht schon toll aus und hier werde ich so etwas wohl eher nicht zu sehen bekommen. So ganz problemlos scheint das aber auch nicht zu gehen, wenn das stimmt, was ich gelesen habe. Ich dachte ja immer, nur hier in Berlin kriegen die das irgendwie nie auf die Reihe. Wenn mich nicht alles täuscht, hat man sich wohl hier für den Batteriebetrieb entschieden. Das Spiegelbild hast du super festgehalten, aber… Weiterlesen »

Karin Lissi Obendorfer
17 Tage zuvor

Liebe Elke, auf den Spuren schöner Motive hast du wieder interessante und schöne Fotos eingefangen.
Sende dir liebe Grüße in deinen Tag, hoffentlich scheint ein wenig die Sonne heute…
Lissi 🌞🙋‍♀️